Sie sind hier: Startseite » Nachfülltinte

Druckertinte - Nachfülltinte - Tinta - Refillink

Dr. Inkjet Nachfülltinte:

DR. Inkjet Premium Nachfülltinte gehört zu Deutschlands ältester Druckertintenmarke:
Unsere Ideen, unsere Nachfüllpacks und unsere Nachfüllanleitungen sind Vorreiter für viele Anbieter von Nachfülltinten und haben unzählige Verbraucher an das nachfüllen von Druckerpatronen herangeführt.
Wir sind bemüht Ihnen mit unseren Nachfüllanleitungen zu zeigen, wie einfach doch das wiederbefüllen von Tintenpatronen sein kann.

Wir bieten Ihnen Druckertinte von, Dr. Inkjet, McInk, Sudhaus-Inkjet, Inktec und von der German Ink Company an.


In dieser Rubrik finden Sie die passende Nachfülltinte für Ihren Drucker und das passende Zubehör, wie Chipresetter oder Druckkopfreiniger, sowie alle möglichen Nachfüllwerkzeuge- und hilfen.

Schnellsuche:  

Weitere Angebote:

Zu den Nachfüllanleitungen:

Nachfüllanleitungen für Druckerpatronen und Lasertoner

>> hier

Dr. Inkjet ist eine eingetragene Marke!

Dr. Inkjet Druckertinte gibt es schon seit Mitte der 90er Jahre des letzten Jahrhunderts und wurde zu Anfang nur auf Computermärkten verkauft. Anfang 2000 kam dann der Onlineverkauf in seinen zarten Anfängen hinzu. 2008 wurde die Marke von TiDis, dem Tintendiscounter Berlin übernommen und weiter ausgebaut. Die im Markt beliebten Produkte bekamen einen professionellen Anstrich und wurden 2009 als Marke eingetragen. Das Sortiment wächst seit dieser Zeit ständig. Mittlerweile wird Dr. Inkjet in vielen Onlineshops, Fachgeschäften und einigen Flächenmärkten angeboten.

CISS / Easyrefillpatronen

Mit Einführung der Easyrefillpatronen (werden auch Mini CISS, Fillin, Quickfill usw. genannt) hat Dr. Inkjet Anfang 2000 einen Tintenfass ins rollen gebracht und einen weiteren wichtigen Baustein in der Entwicklung des Unternehmens gelegt.
Die Druckerhersteller versuchen legitimer Weise das nachfüllen so schwer wie möglich zu gestalten. Ganz besonders der japanische Druckerhersteller Epson baut seine Single Ink Druckerpatronen so kompliziert das diese nur noch mit Hilfsgeräten zu befüllen sind. Auch die Einführung von Überwachnungschips auf den Patronen hat das Leben des Refillers mächtig erschwert bzw. bis zur Einführung von Chipresettern unmöglich gemacht.

Mittlerweile sind auch diese Hürden alle umschifft und wir bieten einfach zu befüllene Easyrefillpatronen für fast alle Druckermodelle mit Autoresettchips an. Schauen Sie einfach mal den nachfolgenden Beispielfilm an:

Beispiel: Easyrefillpatronen für Brother Drucker

Updatefunktion

Im Wettlauf der Hersteller mit den Refillern haben die Hersteller eine neue Möglichkeit entwickelt den Refillern das Leben saurer zu machen.

Updatefunktion für aktuelle Druckermodelle:
Wenn der Kunde sich ein aktuellen Drucker zum Beispiel vom amerikanischen Hersteller HP oder dem japanischen Hersteller Epson kauft, installiert er meistens ja von der beiliegenden CD alles auf seinen Computer. Mit dieser blauäugigen Installation installiert sich der Anwender auch eine sogenannte Updatefunktion mit. Dann und wann verbindet sich dann der Drucktreiber mit seinem Heimatserver und zieht sich ein neues Update damit der Drucker, schöner, schneller und besser wird und evtl. Schlupflöcher für mögliche Hackernagriffe zu schließt.
Unschön bei diesem Update ist das ausgerechnet nach solch einem, kompatible Druckerpatronen und auch Easyrefillpatronen nicht mehr funktionieren wollen.

Ist das Update erst einmal drauf, dann muss der Anwender auf eine neue Chipgeneration warten, die im Durchschnitt 6 bis 8 Wochen nach dem Update in Europa einfliegt.

Um dieses Problem zu vermeiden gibt es zwei Wege:

1. Originale Herstellerpatronen nachfüllen (sofern möglich)
2. Die Updatefunktion unmittelbar beim installieren deaktivieren. (siehe Druckerhandbuch)

Dieser von außen geführte Eingriff auf die Hard- & Software des Anwenders ist durch das DRM (Digitales Rechte Managment) geschützt. Das steht derzeit auf recht wackeligen Beinen, aber solange niemand dagegen klagt, werden die Hersteller auch in Zukunft auf diese Art und Weise versuchen die Fremdanbieter zu ärgern und finanziellen Schaden anrichten.
Auch Sie, als Anwender werden nach solch einer Erfahrung stark verunsichert sein und entweder den jeweiligen Drucker zur Herstellung eines neuen Produktes wegwerfen oder in den sauren Apfel beißen und für viel Geld Originalpatronen kaufen.

Dr. Inkjet Produkte verkaufen?

Sie möchten in Ihrem Geschäft oder in Ihrem Onlineshop Dr. Inkjet Produkte verkaufen und von einer professionellen Zusammenarbeit profitieren?

Dann senden Sie uns einfach eine Email an info@tidis.de mit Ihrem Gewerbeschein und einem aktuellen Briefbogen wo alle Ihre Daten gut zu lesen sind.

Unsere Vertriebsabteilung setzt sich so schnell wie möglich mit Ihnen in Verbindung.